Sonthofen – Beim Kochen am Herd eingeschlafen – Rauchmelder schlägt Alarm

Symbolbild

Symbolbild

Ein Bewohner in einem Mehrfamilienhaus in der Promenadestraße in Sonthofen, Lkrs. Oberallgäu, ist am späten Dienstagabend, 20.03.2018, offensichtlich beim Versuch sich sein Abendessen zu bereiten eingeschlafen. Das Essen auf dem eingeschalteten Herd überhitzte und fing Feuer. Durch die starke Rauchentwicklung löste der Rauchmelder aus. Beim Versuch der Wohnungsöffnung durch die alarmierten Kräfte der Feuerwehr Sonthofen und der Polizei wachte der Mann auf und erschrak anlässlich der sich ihm dargestellten Situation. Größerer Schaden war glücklicherweise nicht entstanden. Die Wohnung musste im Anschluss längere Zeit durchgelüftet werden.

Dem Verursacher droht nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige an das Landratsamt Oberallgäu. Verletzt wurde bei den Löscharbeiten keiner der Anwesenden.