Sontheim – Sattelzug droht zu kippen

Lkrs. Unterallgäu/Sontheim | 14.07.2011 | 11-564

Donnerstagabend, 14.07.2011, fuhr ein rumänischer Sattelzug seine Lieferadresse in Sontheim, Landkreis Unterallgäu, an. Dabei befuhr er eine Strasse, parallel zu der Bahnstrecke Memmingen – Buchloe, die für einen 40 to-Lkw nicht geeignet ist. Beim Abbiegen nach links in die Zielstraße reichte der Abbiegeradius der Fahrbahn nicht aus. Die Aufliegerachsen kamen von der Fahrbahn ab und pressten sich ins Bankett. Der Auflieger kam in Schräglage und drohte zu kippen.

Zur Unglücksstelle wurde ein Bergungsunternehmen gerufen, um den Lkw zu sichern und wieder auf die Straße zu stellen. Mit einem Seilwindenfahrzeug wurde der Auflieger gegen das Abrutschen in die Böschung gesichert. Mit einem Kranfahrzeug wurde der Auflieger angehoben und Stück für Stück wieder auf festen Untergrund gestellt.

 

Auf Weisung der Polizeibeamten der Polizeiinspektion Mindelheim durften die Schienenfahrzeuge die Unfallstelle nur im Schritttempo passieren, um die eingesetzten Kräfte nicht zu gefährden. Die Freiwillige Feuerwehr Sontheim sicherte während den Bergungsarbeiten die Unfallstelle ab und leuchtete diese mit Scheinwerfern aus. Gegen 0.30 Uhr waren die Bergungsarbeiten abgeschlossen.

Anzeige