Sontheim – Motorradfahrer verliert Kontrolle über Maschine und stürzt in die Tiefe

Lkrs. Unterallgäu/Sontheim + 05.08.2013 + 13-1391

05-08-2013 unterallgäu sontheim grabus unfall motorrad bahnlinie poeppel new-facts-eu20130805 titel

Am Montag Vormittag, 05.08.2013, gegen 10.15 Uhr, fuhr ein junger Motorradfahrer die Strecke von Grabus in Richtung Sontheim. Im Bereich der Bahnüberführung kam es aus bisher ungeklärten Gründen zu einem Zusammenstoß zwischen dem Motorrad und einem Pkw.

Ersten Aussagen nach wäre der Motorradfahrer zuvor bereits gestürzt gewesen – und nur das führerlose Motorrad rutschte noch in den Gegenverkehr. Der 23-jährige Fahrer des Motorrades wurde über das Brückengeländer hinweg ca. 10 m in die Tiefe geschleudert und blieb im Schotterbereich der Bahnlinie liegen. Die Feuerwehr Sontheim übernahm die Absicherung der Unfallstelle. Der lebensgefährlich verletzte Unterallgäuer musste mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 22“ in ein Krankenhaus geflogen werden. Zur Dokumentation der Unfallstelle und Spuren wurde der Polizeihubschrauber angefordert, welcher Luftbildaufnahmen fertigte. Aufgrund der schwersten Verletzungen des Motorradfahrers und des letztlich nicht eindeutig feststellbaren Unfallhergangs wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 6.000 Euro. Die 22-jährige Fahrerin des entgegenkommenden Pkw blieb unverletzt.

 


Anzeige