Sonntagsfrage: SPD und AfD legen zu

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – In der Sogenannten „Sonntagsfrage“ gewinnen SPD und AfD jeweils einen Prozentpunkt hinzu. Das ist das Ergebnis des „Deutschlandtrends“ im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Die Union und die sonstigen Parteien verlieren im Vergleich zu der Umfrage vom 4. September jeweils einen Prozentpunkt.

Das Ergebnis für die Grünen und die FDP bleibt unverändert. Aktuell kommt die Union damit auf 39 Prozent, 25 Prozent der Befragten würden der SPD ihre Stimme geben. Die Grünen und die Linke kommen beide auf jeweils zehn Prozent der Stimmen. Der AfD würden acht Prozent der Befragten ihre Stimme geben, der FDP drei Prozent. Insgesamt erhält die Regierungskoalition 64 Prozent der Wählerstimmen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige