Sondierer sprechen am Tag 2 über Europa

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Parteivorsitzenden von SPD, CDU und CSU haben sich am zweiten Tag der Sondierung „intensiv“ mit dem Thema Europa beschäftigt. Das sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Michael Grosse-Brömer, am Montagabend im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. Das Thema liege allen Parteien am Herzen.

Es sei natürlich „gerade mit Blick auf das Erbe von Helmut Kohl, Willy Brandt und Franz Josef Strauß“ wichtig, Europa in den Sondierungen nicht zu vernachlässigen, so Grosse-Brömer. Er weise daraufhin, dass bislang nur Zwischenergebnisse in den Arbeitsgruppen feststünden. Es gelte hier wie immer in Sondierungsverhandlungen der alte Grundsatz: „Es ist nichts vereinbart, bis alles vereinbart ist“, so der CDU-Politiker. Das gelte auch für das Thema Klimaschutz, wo am Mittag bereits Details bekannt geworden waren. Laut eines Berichtes sollen die GroKo-Unterhändler das Klimaschutzziel für 2020 aufgegeben haben.

Europaflagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Europaflagge, über dts Nachrichtenagentur