Söder verteidigt Seehofer im Streit mit der CDU

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Streit um den Kurs der Union hat Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) Kritik von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Stil von CSU-Chef Seehofer zurückgewiesen. „Wolfgang Schäuble ist viel zu intelligent, um selbst zu glauben, was er da sagt“, so Söder in der „Bild“ (Donnerstag). Schäuble hatte im Interview mit dem ZDF der CSU die Alleinschuld für den Parteienstreit gegeben.

„Wie in der Union miteinander umgegangen wird, ist ziemlich einseitig: Es gibt nichts Vergleichbares aus der CDU gegenüber der CSU, nicht im Ganzen und nicht gegenüber Einzelnen – null“, kritisierte Schäuble. „Die Formulierung `Streit zwischen Merkel und Seehofer` muss ich zurückweisen. Es sind Attacken gegen Merkel.“ Söder verteidigte dagegen den Kurs Seehofers: „Der CSU geht es nicht um Streit, sondern um die Frage, wie die Union die kommenden Wahlen gewinnen kann. Die jüngsten Wahlergebnisse und alle Umfragen deuten auf eine nachhaltige Entfremdung der CDU von einem Teil ihrer Wähler hin. Wenn die CDU Volkspartei bleiben will, muss sie ihren Kurs ändern.“

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur