Snowden darf weiter in Russland bleiben

Mediennutzer betrachtet das Ergebnis der Google-Bildersuche zu Edward Snowden, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mediennutzer betrachtet das Ergebnis der Google-Bildersuche zu Edward Snowden, über dts Nachrichtenagentur

Moskau – Der Ex-US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden darf vorerst weiter in Russland bleiben. Es sei ihm eine Aufenthaltsgenehmigung für zunächst drei Jahre erteilt worden, berichten russische Medien. Am 1. August 2013 war bekannt geworden, dass Snowden von Russland vorläufig für ein Jahr Asyl erhalten habe.

Damals hieß es, es gelte eine Option, jeweils um ein weiteres Jahr zu verlängern. Nun wurden es gleich drei Jahre, und damit ist Snowden dann nur noch knapp von einem unbefristeten Aufenthalt entfernt: Denn nach fünf Jahren ist laut Medienberichten ein Antrag auf die russische Staatsangehörigkeit möglich. Die USA suchen Snowden unterdessen weiterhin offiziell per Haftbefehl.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige