Smudo: Früher haben wir noch wild geraucht und getrunken

Smudo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Smudo, über dts Nachrichtenagentur

Stuttgart – Smudo, Musiker und „The Voice“-Juror, lebt heute, mit Mitte 40, gesünder als noch vor 25 Jahren. Damals gründete er mit Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon die Band „Die Fantastischen Vier“. „Wir sind heute fitter und gesünder als damals. Früher haben wir noch wild geraucht und getrunken, bevor wir auf die Bühne gegangen sind“, sagte der 46-Jährige in einem Interview mit dem Internetportal T-Online.

„Bei der ersten großen Tour hatte ich eine schwere Kehlkopfentzündung und musste mit Cortison behandelt werden. Wir mussten da vieles lernen und haben schon 1994 begonnen, uns von Personal Trainern in Sachen Sport und Ernährung beraten zu lassen. Gerade Sport ist extrem wichtig.“ Auf die Frage, ob er eine Lieblingssportart habe, sagte Smudo: „Nein. Mein Trainer sagt immer: Der Sport, den man macht, der ist gut.“ Fit will der Musiker bleiben, weil er vorhat, noch sehr lange mit seinen Bandkollegen im Geschäft zu bleiben: „Wir sind angetreten, die Aufgabe zu übernehmen und zu zeigen, dass Hip-Hop-Musik auch altern kann und um die älteste amtierende und regelmäßig Alben veröffentlichende Hip-Hop-Band der Welt zu werden. Und das werden wir durchziehen, bis einer von uns umfällt.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige