Slowenien will keine Flüchtlinge mehr durchlassen

Ljubljana (dts Nachrichtenagentur) – Slowenien will Flüchtlingen die Durchreise durch das Land nicht mehr erlauben: Ab Mitternacht sollen nur noch Flüchtlinge einreisen dürfen, die gültige Visa und Pässe besitzen oder Asyl in Slowenien beantragen wollen, teilte das slowenische Innenministerium am Dienstagabend mit. Nur in Einzelfällen werde es Ausnahmen aus humanitären Gründen geben. Der organisierte Transport von Flüchtlingen durch das Land werde eingestellt.

Serbien kündigte unterdessen an, dem Beispiel Sloweniens folgen zu wollen. „Damit wird die Balkanroute praktisch geschlossen“, heißt es in einer Mitteilung des serbischen Innenministeriums.

Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge auf der Balkanroute, über dts Nachrichtenagentur