Sigmarszell – Beziehungsprobleme führen zu Polizeieinsatz

bw-polizei-einsatzfahrt4Eine Drohung gegen eine Hochzeitsgesellschaft führte am Freitag, 03.10.2014, zu einem größeren Polizeieinsatz.
In der Nacht von Freitag, 03.10.2014, auf Samstag, 04.10.2014, hatte sich ein Mann bei der Polizei gemeldet und mitgeteilt, dass ihm ein Bekannter eine Nachricht übermittelt hätte, worin dieser Gewalttaten bei einer Hochzeitsfeier ankündige.

Aufgrund dieser Bedrohungslage begaben sich umgehend Streifen der Polizei zu einer vom Mitteiler genannten, aktuell im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Sigmarszell stattfindenden, Hochzeitsgesellschaft. Gleichzeitig begannen weitere Einsatzkräfte mit der Suche nach dem 23-Jährigen. Kurz nach Mitternacht öffnete der 23-Jährige schließlich der Polizei seine Wohnung. Hierbei stellte sich heraus, dass unter anderem dessen aktuelle Beziehungsprobleme zum Verfassen der Nachricht geführt hatten. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung wurden zwei nicht scharfe Schusswaffen und ein Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt. Aufgrund seines Zustandes wurde er in ärztliche Betreuung übergeben. Derzeit ist nicht bekannt ob der Mann überhaupt eine Beziehung zu der Hochzeitsgesellschaft hatte. Über die den Einsatz auslösende Nachricht hinaus gibt es derzeit keine Anhaltspunkte, die eine geplante Umsetzung der Drohung belegen.

Anzeige