Sigmarszell – 17-Jähriger zündet Matratze in Asylunterkunft an – zwei Verletzte

03-01-2016_Memmingen_Metzgerweg_Zimmerbrand_Verletzte_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0017

Symbolbild

Am Dienstagnachmittag, 31.05.2016, gegen 16.45 Uhr, wurde ein Zimmerbrand in der Asylbewerberunterkunft in der Bodenseestraße in Sigmarszell, Lkrs. Lindau/Bodensee, mitgeteilt.

Dort brannte in einem Zimmer eines minderjährigen Flüchtlings eine Matratze. Beim Versuch diese zu löschen, erlitten zwei Bewohner eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Von der Feuerwehr waren etwa 30 Kräfte im Einsatz gewesen. Im Zimmer ist ein geringer Brandschaden entstanden.
Zum jetzigen Zeitpunkt richtet sich der Tatverdacht gegen einen 17-jährigen Bewohner des Heimes; dieser wurde vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei Lindau hat die Ermittlungen übernommen.