Sieben Prozent aller Krankenhausbehandlungen sind ambulante OPs

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – In deutschen Krankenhäusern sind im Jahr 2015 knapp zwei Millionen ambulante Operationen durchgeführt worden: Dies entsprach einem Anteil von 7,1 Prozent an allen 27,7 Millionen Krankenhausbehandlungen, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Den größten Teil der Krankenhausbehandlungen machten mit 19,2 Millionen (69,5 Prozent) die vollstationären Behandlungen aus, gefolgt von den vor-, nach- sowie teilstationären mit 6,5 Millionen (23,4 Prozent). Im Jahr 2005 mit insgesamt 21,1 Millionen Krankenhausbehandlungen waren 1,4 Millionen ambulante Operationen durchgeführt worden.

Der Anteil ambulanter Operationen am gesamten Behandlungsgeschehen im Krankenhaus hatte vor zehn Jahren bei 6,5 Prozent gelegen, teilten die Statistiker weiter mit.

Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur