Separatisten werfen ukrainischen Truppen Bruch der Waffenruhe vor

Donezk – Die Separatisten in der Ostukraine werfen den ukrainischen Truppen den Bruch der Waffenruhe vor. Diese hätten am späten Freitagabend Stellungen der Kämpfer beschossen, erklärte ein Sprecher der selbsternannten „Volksrepublik Donezk“ der russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti zufolge. Dabei seien mehrere Menschen verletzt worden.

Man habe das Feuer nicht erwidert. Zuvor hatten sowohl die ukrainische Regierung als auch die Separatisten erklärt, dass die Feuerpause offenbar eingehalten werde. Die Waffenruhe für die Ostukraine war am Freitagmittag bei einem Treffen der Kontaktgruppe in der weißrussischen Hauptstadt Minsk als Teil eines Friedensplans zur Lösung der Ukraine-Krise vereinbart worden und wenige Stunden später in Kraft getreten.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige