Senioren-Union-Chef: Neuer CDU-Chef muss mit Merkel kooperieren

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Chef der Senioren-Union, Otto Wulff, hat in der Debatte um die Neuwahl des CDU-Parteivorsitzes gefordert, dass der oder die Neue an der Spitze der Partei mit Kanzlerin Angela Merkel zusammenarbeiten können muss. „Wir brauchen jemanden an der Parteispitze, der oder die mit der Kanzlerin zusammenarbeiten kann“, sagte Wulff der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe). „Einen Streit, wie wir ihn zwischen Merkel und Seehofer erlebt haben, können wir nicht noch einmal gebrauchen.“

Bisher haben sechs Kandidaten angekündigt, beim Parteitag antreten zu wollen. Zu den aussichtsreichen Kandidaten zählen CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz.

Angela Merkel am 29.10.2018, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Angela Merkel am 29.10.2018, über dts Nachrichtenagentur