Senden – Verkaufspersonal und Passanten stellen Ladendieb

Lkrs. Neu-Ulm/Senden | 07.09.2011 | 11-927

festnahme_polizistenMit vereinten Kräften gelang am Mittwochnachmittag, 07.09.2011, die vorläufige Festnahme eines 30-jährigen Ladendiebs in Senden. Der rumänische Staatsbürger war zuvor Angestellten eines Bekleidungsgeschäfts aufgefallen, wie er zwei Jeanshosen unter seine Jacke steckte. Als er auf sein Verhalten angesprochen wurde, ergriff der Mann die Flucht. Das Personal sowie Passanten nahmen die Verfolgung nach dem Mann auf und alarmierten die Polizei. Bei der weiteren Suche nach dem Täter setzte die Polizei unter anderem einen Diensthund ein.

 

Dieser stellte seine gute Nase unter Beweis und spürte den Mann in einem Gebüsch auf. Doch mit dem Aufspüren nicht genug. Der 30-Jährige lief den Beamten regelrecht in die Arme, als er den Hund erblickte. Wie sich später herausstellte, hatte der Mann panische Angst davor, von dem Hund möglicherweise gebissen zu werden und entschied sich daher für das „geringere Übel“.

Anzeige