Senden – Trickdiebe unterwegs in Senden

Lkrs. Neu-Ulm/Senden + 31.01.2013 + 13-0198

polizeiauto-40Polizisten sind immer im Dienst – dies bewies wieder mal ein Beamter der Kripo Neu-Ulm, als er Donnerstag Vormittag, 31.01.2013, in seiner dienstfreien Zeit in Senden unterwegs war.

Beim Einkaufszentrum an der Berliner Straße fiel ihm auf dem Parkplatz ein junger Mann auf, welcher dort vorwiegend auf ältere Passanten zuging. Ausgestattet mit einer Liste auf einem Klemmbrett ging er auf Senioren zu und wollte sie zu einer „Spende überreden“. Dabei war er auch recht zudringlich und stellte sich den Fußgängern in den Weg. Es geschah dann auch das, was der Fahnder befürchtete.

Ein Senior blieb stehen und öffnete gutgläubig seinen Geldbeutel. Gerade als der junge Mann dann sein Klemmbrett über den offenen Geldbeutel legte und dort verdeckt hineinlangen wollte, griff der Fahnder ein und wies sich als Polizist aus. Dann ging alles ganz schnell. Der junge Mann riss sich los und flüchtete zu Fuß über eine stark befahrene Straße. Dabei pfiff er auch mehrmals und drei weitere Personen rannten in verschiedene Richtungen davon, welche den Täter offenbar nach außen „abschirmten“ sollten.
Die anschließende Fahndung mit mehreren Streifenfahrzeugen blieb leider ohne Erfolg. Zeugen und etwaige Geschädigte werden gebeten sich bei der Polizei Senden unter Telefon 07307/910000 zu melden.


Anzeige