Senden – Mischanlage bei Demontagearbeiten in Brand

Lkrs. Neu-Ulm/Senden + 15.05.2013 + 13-0888 

15-05-2015 vöhringen kieswerk brand grosseinsatz drehleiter zwiebler new-facts-eu20130515 titel          

Ein Funke bei Demontagearbeiten war Auslöser für einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei.

 

Am Mittwoch, 15.05.2013, gegen 13.45 Uhr, wurde bei der ILS Donau-Iller über Notruf ein Brand mitgeteilt. Die anfahrenden Einsatzkräfte stellten eine starke Rauchentwicklung fest, die bereits aus größerer Entfernung zu sehen war.

Beim Eintreffen erkannte man, dass der Brand nicht wie zunächst angenommen ein Betonwerk in Vöhringen betraf, sondern ein Kieswerk in der unmittelbar angrenzenden Gemarkung Senden von dem Feuer betroffen war. Der Brand in dem Mischwerk konnte durch die Feuerwehren, die mit zwei Drehleitern vor Ort war, schnell unter Kontrolle gebracht werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung musste die nahegelegene Bahnlinie für zehn Minuten gesperrt werden.

Die Ermittlungen zur Brandursache ergaben, dass das Mischwerk derzeit abgebaut wird, da es verkauft worden ist. Im Rahmen von den Abbaumaßnahmen entzündete sich bei Flexarbeiten in einer Höhe von ca. 15 Metern eine Gummidichtung. Deren Brand griff anschließend auf ein Förderband über. Bei dem Brand und den Löscharbeiten wurden keine Personen verletzt. Es entstand ein Schaden von 20.000 Euro. Die Sachbearbeitung wurde von der Polizeistation Senden übernommen.


Foto: Zwiebler


Anzeige