Senden – Kinder bestehlen Rentnerin

polizisten-38Die Sendener Polizei konnte zwei Kindern einen Diebstahl zum Nachteil einer Rentnerin nachweisen. Und auch aus einem anderen Grund lohnte sich das strafbare Verhalten nicht.

Als am Sonntag, 27.07.2014, gegen 16.00 Uhr, die 76-jährige Seniorin aus Neu-Ulm an der Bushaltestelle in der Hauptstraße stand, wurde ihr von einem erst 13-Jährigen die Brieftasche aus der Hand gezogen. Mit dabei waren zwei weitere Jungs, 10 und 13 Jahre alt, die danach gemeinsam flüchteten. Dieser freche „Überfall“ der strafrechlich als Diebstahl zu werten ist, da keine Gewalt angewendet wurde, beschäftigte in den vergangenen Tagen die Polizei Senden.
In der Folgezeit konnten Aufnahmen einer Videoüberwachung aus einem anderen Bereich gesichert werden. Dort hatten sich die Täter nach der Tat aufgehalten. Nach weiteren Recherchen konnte der Jugendsachbearbeiter der Polizei Senden einen der Diebe identifizieren. Im Rahmen einer Vorladung auf die Dienststelle konnte dann der ganze Tatablauf rekonstruiert und die Brieftasche in einem Gully aufgefunden werden. Somit konnten der geschockten Rentnerin alle Dokumente und Unterlagen zurückgegeben werden.

Mit dem erbeuteten Bargeld wollten das Trio ein örtliches Fast-Food-Restaurant besuchen. Daraus wurde jedoch nichts – in der entwendeten Brieftasche befand sich gar kein Bargeld.

Anzeige