Senden – Jugendtrainer verliert Selbstbeherrschung

polizist-76

Foto: Symbolfoto

Den Verlauf des Samstagsspiels, 21.03.2015, hatte sich der 19-jährige Schiedsrichter beim Spiel Senden gegen Wiblingen, wohl anders vorgestellt. Nachdem der 29-jährige Trainer der Wiblinger Mannschaft mit der Schiedsrichterleistung nicht einverstanden war, betrat er das Spielfeld und ging auf den Unparteiischen los. Als dieser mit Spielabbruch drohte, trat der Jugendtrainer zunächst mit dem Fuß gegen die Achillessehne des Referees, anschließend schlug er mit der Faust auf das Jochbein des 19-Jährigen – begleitet von diversen Beleidigungen. Ohne jegliche Selbstkontrolle musste der Coach vom eigenen Anhang zurückgehalten werden.

Folgerichtig wurde das Spiel abgebrochen und die Polizei Senden verständigt. Der aufgebrachte Trainer wurde von den Ordnungshütern des Platzes verwiesen. Gegen ihn wird nun ermittelt.