Senden – Brennende Zigarette verursacht Zimmerbrand

Lkrs. Neu-Ulm/Senden + 27.11.2012 + 12-2787

feuerwehreinsatz98Am Dienstag Nacht, 27.11.2012, gegen 23.40 Uhr, ging über Notruf 112 die Meldung über einen Zimmerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Zeisestraße in Senden ein. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden vorsorglich alle Bewohner des Elf-Parteienhauses aus dem Gebäude gebracht. In die Brandwohnung konnten die Einsatzkräfte wegen des starken Qualms nur mit schwerem Atemschutz vordringen. Hier fanden sie die 50-jährige Mieterin auf dem Bett sitzend vor. Die stark alkoholisierte Frau – ein Test ergab über drei Promille – verlor das Bewusstsein und musste mit einer Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Mieterin, die riesiges Glück hatte, von der Feuerwehr so schnell gerettet zu werden, ist bereits wieder ansprechbar und räumte ein, den Brand mit ihrer Zigarette verursacht zu haben.

Das Feuer konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Nachdem das Wohnhaus durch die Feuerwehr Senden belüftet wurde, konnten die anderen Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Weitere Bewohner wurden durch den Brand nicht verletzt. Auch entstand an den anderen Wohnungen im Haus kein Schaden.
In der Brandwohnung entstand ein Schaden von ca. 15.000 Euro.
Im Einsatz waren neben den Polizeikräften, drei Rettungswagen mit Notarzt sowie ca. 25 Angehörige der Feuerwehr Senden.
Die polizeiliche Sachbearbeitung hat die Polizeiinspektion Weißenhorn übernommen.

 

Anzeige