Selbstmordversuch: Auto kracht in Berliner SPD-Zentrale

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In Berlin ist in der Nacht auf den 1. Weihnachtsfeiertag ein Mann mit einem Auto in den Eingangsbereich der SPD-Parteizentrale im Willy-Brandt-Haus gefahren. Bis auf den Fahrer selbst gab es keine Verletzten, teilte die Polizei mit. Der Vorfall habe sich gegen Mitternacht ereignet.

Der Fahrer soll angegeben haben, sein Auto in Selbsttötungsabsicht in das Gebäude gesteuert zu haben. Erste Ermittlungen des LKA hätten dies bestätigt, so die Polizei am frühen Montagmorgen.

SPD-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur
Foto: SPD-Parteizentrale, über dts Nachrichtenagentur