Seehofer will Gesprächskreis mit Waigel, Stamm und Stoiber

München (dts Nachrichtenagentur) – Im Kampf um seinen parteiinternen Machterhalt will Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer offenbar nun CSU-Granden einschalten. Seehofer soll im CSU-Parteivorstand einen Gesprächskreis mit Theo Waigel, Barbara Stamm und Edmund Stoiber vorgeschlagen haben, sagte Christian Deutschländer, Chefkorrespondent beim Münchner Merkur, am Donnerstagabend unter Berufung auf eigene Quellen. Dieser Gesprächskreis soll dann bis 4. Dezember einen Vorschlag vorlegen, wie es an der CSU-Spitze weitergeht.

Am Nachmittag hatte der Bayerische Rundfunk bereits gemeldet, Seehofer wolle das Ministerpräsidentenamt an Markus Söder übergeben. Das wurde aber später dementiert. Eine für Donnerstagabend, 21 Uhr, in München angesetzte Pressekonferenz wurde auf Mitternacht verschoben.

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur