Seehofer-Sprecher bestätigt Unmut in CSU über Merkels Islam-Äußerung

Moschee in Deutschland, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Moschee in Deutschland, über dts Nachrichtenagentur

München – Mit dem Satz „Der Islam gehört zu Deutschland“ löste Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht nur in der CDU, sondern auch in der CSU eine Debatte aus. „In unserem Servicebüro haben viele Bürger und CSU-Mitglieder ihren Unmut über die Äußerung der Kanzlerin zum Ausdruck gebracht“, sagte Seehofer-Sprecher Jürgen Fischer gegenüber der „Bild“-Zeitung (Freitagausgabe). Und weiter: „Die CSU hat jedoch auch klargestellt, dass Bayern ein christlich geprägtes Land ist und bleibt.“

Merkel hatte nach einem Treffen mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu in Berlin gesagt: „Der frühere Bundespräsident Wulff hat gesagt, der Islam gehört zu Deutschland. Das ist so. Dieser Meinung bin ich auch.“

Über dts Nachrichtenagentur