Seehofer: Gabriels Forderung "Schnapsidee"

München (dts Nachrichtenagentur) – Der Ton in der Großen Koalition verschärft sich: Der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) hat die Forderungen von SPD-Chef Gabriel nach einem neuen Solidarprojekt als „Schnapsidee“ bezeichnet. „Was ist das für eine Schnapsidee?“, kritisierte Seehofer am Samstag in Ludwigshafen. Auch die CDU-Landeschefin von Rheinland-Pfalz, Julia Klöckner, griff Gabriel an.

Dessen Ideen seien „Panikmache“: „Das hätte die AfD nicht besser sagen können, wie Herr Gabriel das gesagt hat.“ Seehofer sagte weiter, dass eine Begrenzung der Zuwanderung gefordert sei: „Es gibt kein Land auf dieser Erde, das unbegrenzt Zuwanderer aufnehmen kann“, so Seehofer weiter.

Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Horst Seehofer, über dts Nachrichtenagentur