Seehofer erwartet "Signal" von CDU-Parteitag

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CSU-Chef Horst Seehofer fordert von der CDU ein Signal des Aufbruchs auf ihrem Parteitag in vier Wochen. „Die CSU hat jetzt als erste Unionspartei die inhaltlichen und strategischen Vorgaben für die nächsten Wahlkämpfe vorstellen können“, sagte Seehofer nach Ende des CSU-Parteitags in München der „Bild am Sonntag“. „Ich hoffe, dass die CDU auf ihrem Parteitag im Dezember auch ein solches Signal aussendet.“

Er erwarte von der Schwesterpartei auch mehr Elan mit Blick auf die Bundestagswahl: „Wir müssen den Menschen vermitteln, dass wir Lust auf Wahlkampf haben und uns der Kontakt zu den Menschen Freude macht. Da kann man nicht mit hängenden Schultern und eingezogenem Kopf durch die Landschaft laufen. So gewinnt man keine Stimmen und kein Vertrauen.“ Seehofer verteidigte die Entscheidung, CDU-Chefin Angela Merkel nicht nach München eingeladen zu haben: „Wir wollten der Öffentlichkeit kein unehrliches Schauspiel bieten und eine Einigkeit vorgaukeln, die wir bei der Frage der Zuwanderung immer noch nicht haben.“

CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: CDU-Parteitag, über dts Nachrichtenagentur