Seeg – 78-jähriger Leichtkraftradfahrer erliegt seinen schweren Verletzungen

VU-Rpsshaupten-Halblech-OAL 1-Fahrerin-schwerverletzt-eingeklemmt-Autp deformiert-Feuerwehr-Rettungsdienst-Rettungshubschrauber-Ostallgäu-Bringezu (5)_tonemapped

Symbolbild

Am Mittwochabend, 25.04.2018, kam es gegen 17:40 Uhr, zu einem schwerwiegenden Verkehrsunfall mit einem getötetem Leichtkraftradfahrer.

Dabei überquerte ein 78-Jähriger mit seinem Pkw aus Richtung Hack kommend die Kreisstraße OAL1 in Richtung Lerchegg, Lkrs. Ostallgäu. Er missachtete dabei die Vorfahrt eines von rechts kommenden Leichtkraftradfahrers. Der Zweiradlenker, ein ebenfalls 78-Jähriger, konnte durch ein Ausweichen den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Er stürzte nach dem Zusammenstoß und wurde aufgrund seinen schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Dort verstarb er kurz nach Mitternacht an seinen schweren Verletzungen.
Der Unfallverursacher, sowie seine 76-jährige Beifahrerin, blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 5.000 Euro. Ein Unfallanalytiker wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Kempten hinzugezogen, um den genauen Unfallhergang festzustellen.