Sechs Tote bei neuen schweren Gefechten in der Ukraine

Kiew (dts Nachrichtenagentur) – Bei neuen Gefechten zwischen Regierungstruppen und pro-russischen Separatisten sind in der Ukraine mindestens sechs Soldaten getötet worden. 14 weitere seien verletzt worden, teilte ein Sprecher der ukrainischen Streitkräfte mit. Es handele sich um die höchsten Verluste an einem Tag seit der Unterzeichnung des Waffenstillstandsabkommens vor vier Monaten.

Zudem habe es auch um den Flughafen von Donezk schwere Gefechte gegeben. „Wir zählen immer mehr Brennpunkte“, sagte der Vizechef der OSZE-Beobachtermission in der Ukraine, Alexander Hug. Es gebe eine Eskalation, zudem brächten die Konfliktparteien wieder schwere Waffen an die Front. „Es gibt derzeit einen deutlichen Abwärtstrend“, so Hug weiter.

Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ukrainische Flagge auf dem Parlament in Kiew, über dts Nachrichtenagentur