Schwesig: DAX-Unternehmen müssen Frauenanteil in Führungsetagen steigern

Frau auf einer Rolltreppe, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Frau auf einer Rolltreppe, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Bundesfrauenministerin Manuela Schwesig (SPD) hat die 30 DAX-Unternehmen aufgefordert, noch mehr zur Steigerung des Frauenanteils auf den Führungsetagen zu unternehmen. „Zwar steigt der Frauenanteil an Führungspositionen – doch es ist noch viel Luft nach oben“, sagte Schwesig der in „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „Es gibt viele qualifizierte Frauen, die Führung übernehmen können und wollen“, sagte sie.

„Das Gesetz zur Frauenquote, das vor einer Woche in Kraft getreten ist, wird zu einer Veränderung in der Arbeitswelt führen“, so die Ministerin. „Sobald es mehr Frauen in Führungspositionen gibt, werden gleiche Chancen insgesamt selbstverständlicher werden. Davon werden die Unternehmen profitieren.“ Schwesig reagierte damit auf einen Bericht der 30 DAX-Konzerne, der am Donnerstag veröffentlicht wird. Demnach konnte der Frauenanteil in Führungspositionen unterhalb der Vorstandsebene seit 2010 um 25 Prozent gesteigert werden. Insgesamt erreichte er in den deutschen Niederlassungen der Konzerne 2014 im Schnitt aber weiterhin weniger als 19 Prozent.

Über dts Nachrichtenagentur