Schwere Gewitter mit Tornadogefahr in der Eifel

Offenbach (dts Nachrichtenagentur) – Der Deutsche Wetterdienst hat am Freitagnachmittag vor schweren Gewittern und weiteren Unwettern in der Eifel gewarnt. Betroffen sei insbesondere der nördliche Teil der Eifel, der zu NRW gehört. Es bestehe zudem Tornadogefahr.

Es könnten Bäume entwurzelt werden und Dachziegel oder andere Gegenstände herabfallen, auch könne es verbreitet schwere Schäden an Gebäuden geben. Daneben muss mit Starkregen um 25 l/qm und größerem Hagel gerechnet werden, so der Wetterdienst.