Schwendi/Balzheim/Eberhardzell/Laupheim – Sturmböen haben Unfälle zur Folge

polizei-bw-motorhaubeSturmböen sorgten im Landkreis Biberach am Dienstag Vormittag, 31.03.2015, für zahlreiche Einsätze von Feuerwehr, Straßenmeisterei, Polizei und weiteren Hilfsdiensten. Rund 20 Straßenabschnitte waren durch umgeknickte oder schief stehende Bäume vorübergehend blockiert. Die meisten Fälle verliefen glimpflich, Sachschaden blieb jedoch nicht aus:

Gegen 10 Uhr stürzte Im Wald zwischen Schönebürg und Heggbach ein Baum auf die Straße und traf einen vorbeifahrenden Sattelzug. Am Dach des Aufliegers entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Bei Unterbalzheim erfasste um 10.40 Uhr eine Windböe einen Anhänger mit Planenaufbau und riss ihn vom ziehenden Kleintransporter los. Der Anhänger traf ein entgegenkommendes Auto. 40.000 Euro Gesamtschaden waren die Folge, der Pkw-Lenker kam mit dem Schrecken und leichten Blessuren davon.

Gegen 13 Uhr blies der Wind einen auf der B30 in Richtung Bad Waldsee fahrenden Lkw-Anhänger um. Zu Schaden kam hierbei glücklicherweise niemand. Die Kraft des Windes zeigte sich hier kurze Zeit später, als der Wind in den Planenaufbau des auf der Seite liegenden Anhängers drückte und diesen wieder auf die Räder stellte. Das Gespann blieb trotz Schäden fahrbereit.

In Laupheim hatte sich am Vormittag an einem Wohnhaus in der Bühler Straße eine Lichtschachtabdeckung losgerissen. Die Haube traf einen Pkw, 2.000 Euro Sachschaden waren die Folge.