Schweiz: Zwischenfall mit Chemikalien in Bern

Bern (dts Nachrichtenagentur) – In Bern hat es am Freitagmorgen einen Zwischenfall mit Chemikalien gegeben. Gegen 8:30 Uhr wurde der örtlichen Polizei gemeldet, dass eine chemische Substanz im Technikraum des dort befindlichen Wasserspiels ausgelaufen sei. Auf dem angrenzenden Bundesplatz habe sich Chlorgeruch verbreitet.

Um welche Substanz es sich genau handelt, wird Polizeiangaben zufolge noch untersucht. Bei dem Vorfall sind drei Personen offenbar leicht verletzt worden. Nach ersten Untersuchungen vor Ort, sind sie in ein Krankenhaus gebracht worden. Laut Polizei habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Bevölkerung und Umwelt bestanden. Die Feuerwehr hat die ausgelaufene Chemikalie unterdessen beseitigt. Über den genauen Unfallhergang oder weitere Schäden liegen bislang keine Informationen vor. Ob es sich bei der Chemikalie um eine Substanz für den Betrieb des Wasserspiels handelt, wurde nicht bestätigt. Am Bundesplatz in Bern befindet sich ein Wasserspiel mit Wasserfontänen, welche die Kantone der Schweizerischen Eidgenossenschaft symbolisieren.

Anzeige