Schweiz: Rechtskonservative SVP wird stärkste Kraft

Bern (dts Nachrichtenagentur) – Bei der Parlamentswahl in der Schweiz ist die rechtskonservative SVP stärkste Kraft geworden. Die Partei kam einer ersten Hochrechnung zufolge auf 28 Prozent, ein Plus von rund einem Prozent. Die Partei gewinnt im Nationalrat elf Sitze hinzu.

Dahinter folgen die Sozialdemokraten mit 18,6 Prozent, die zwei Sitze abgeben müssen. Die liberale FDP kommt auf etwa 16,4 Prozent und konnte damit zum ersten Mal seit 36 Jahren zulegen. Grüne und linke Parteien mussten trotz nur geringer Stimmverluste viele Sitze abgeben, allein die Grünliberalen verlieren sechs ihrer ehemaligen zwölf Sitze. Die konservative CVP kommt auf etwa 12,6 Prozent. Die Wahlbeteiligung lag unter 50 Prozent.

Schweizer Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Schweizer Flagge, über dts Nachrichtenagentur