Schweinsteiger: "Habe in meinem Kopf ganz klar das Ziel EM-Titel"

Bastian Schweinsteiger (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bastian Schweinsteiger (Deutsche Nationalmannschaft), Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

München – Fußball-Nationalspieler und Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat – trotz seiner hartnäckigen Verletzung – noch einiges vor in seiner Laufbahn als Spieler. „Ich habe mir selbst in den Tagen nach der WM die Frage gestellt, ob ich der Mannschaft noch helfen kann. Und die kann ich mit Ja beantworten“, sagte der 30-Jährige in einem Interview mit der „Bild“-Zeitung.

Ein Rücktritt aus der DFB-Elf steht für ihn nicht zur Debatte: „Ich habe in meinem Kopf ganz klar das Ziel EM-Titel 2016. Bis dahin will ich auf jeden Fall für Deutschland spielen.“ Der Bayern-Spieler muss sich zurzeit aber in Geduld üben. Wegen einer Patellasehnen-Entzündung wird „Schweini“ noch einige Wochen ausfallen. Aber er ist sich sicher: „Um mich muss keiner Angst haben. Ich weiß, dass alles wieder gut wird. Aber es gibt keinen genauen Zeitplan für ein Comeback. Ich muss sehen, wie das Knie auf die Behandlung reagiert.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige