Schwedens Ministerpräsident Reinfeldt reicht Rücktritt ein

Stockholm – Der schwedische Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hat als Konsequenz aus der verlorenen Parlamentswahl am Montag seinen Rücktritt eingereicht. Das teilte Parlamentspräsident Per Westerberg in Stockholm mit. Reinfeldts konservative Koalition aus insgesamt vier Parteien hatte bei der Wahl am Sonntag nur 39,3 Prozent der Stimmen erhalten.

Damit liegt die Koalition hinter einem Block aus Sozialdemokraten, Grünen und Linken, die auf über 43 Prozent kommen. Reinfeldt ist seit Oktober 2006 Ministerpräsident von Schweden.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige