Schwangau | Tourist stürzt am Schloss Hohenschwangau ab

Foto: Pöppel/Symbolbild

SCHWANGAU. Am Montagmorgen wurde gegen 10:30 Uhr eine verletzte Person unterhalb des Schlosses Hohenschwangau gemeldet. Nach derzeitigen Erkenntnissen stürzte der Hund eines französischen Touristenpaares den Hang am Schloss ab. Beim Versuch diesen zu retten, stürzte der Hundebesitzer ebenfalls ab und kam erst nach etwa 20 bis 25 Metern Fall zum Liegen.
Er musste aus unwegsamen Gelände geborgen werden und kam mit schweren Kopfverletzungen mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus. Im Einsatz waren neben dem Rettungsdienst und mehreren Polizeistreifen auch die Bergwacht sowie ein Rettungshubschrauber. Der Hund erlitt durch den Sturz lediglich eine kleine Wunde im Gesicht. Die Partnerin des Verunglückten wurde im Anschluss durch ein Kriseninterventionsteam betreut.