Schwangau – Gleitschirmschüler Fähigkeiten maßlos überschätzt – Bergretter im Einsatz

16-05-2013 oberallgau oberstdorf bergwacht polizeihubschrauber rettungsaktion hahnenkopf poeppel new-facts-eu20130516 titelAm Sonntag, 14.12.2014, kam es am Tegelberg zu einem Einsatz von Bergwacht, Luftrettung und Polizei.

Ein 65-jähriger Gleitschirmflieger aus Schongau kam, kurz nachdem er von der Skiabfahrt gestartet war, aufgrund seiner Unerfahrenheit und der Wetterbedingungen in Schwierigkeiten. Letztlich legte der Mann eine Notlandung auf dem Torkopf hin und musste von dort mit Bergwacht und Hubschrauber gerettet werden, da ein gefahrenloser Abstieg nicht möglich war.

Die Ermittlungen der Polizei ergaben nun, dass der Schongauer überhaupt keine Berechtigung für einen Alleinflug hatte. Bisher hatte der Mann lediglich den Grundkurs einer Flugschule besucht, ohne hierbei jedoch die erforderliche Prüfung abgelegt zu haben. Ihn erwartet nun eine Anzeige.