Schwangau – Drachenflieger rutschte beim Start auf der schneebedeckten Startrampe aus und stürzt ab

christoph-murnau ausschnitt new-facts-eu poeppelSchwer verletzt hat sich der Pilot eines Drachens am Freitag Nachmittag, 20.03.2015, am Tegelberg, Lkrs. Ostallgäu.

Bei sonst optimalen Wetterverhältnissen kam der Drachenpilot beim Start ins Straucheln, stürzte unkontrolliert in ein darunterliegendes latschendurchsetztes, verschneites Steilgelände ab und kam dort auf ca. 1.650 Meter Höhe zum Liegen. Der Pilot wurde seitens der Bergwacht geborgen und mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 45“ ins Unfallklinikum Murnau verbracht.

Am Fluggerät, das ebenfalls durch die Bergwacht geborgen wurde, entstand Totalschaden. Der Pilot erlitt durch den Absturz mittelschwere Verletzungen. Weitere Personen waren nicht beteiligt.