Schwäbisch Hall: 200 trächtige Schweine bei Brand getötet

Blaufelden (dts Nachrichtenagentur) – Im Landkreis Schwäbisch Hall sind beim Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen rund 200 trächtige Schweine ums Leben gekommen. Das Feuer war gegen 2:00 Uhr in der Nacht zu Montag in einem Schweinestall bei Blaufelden ausgebrochen und habe dann auf das Strohlager übergegriffen, teilte die Polizei mit. Insgesamt hätten sich 250 trächtige Muttertiere in dem Stall befunden.

Der Besitzer konnte etwa 50 Schweine retten. Die Feuerwehr war mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort. Die Löscharbeiten an dem Strohlager hielten bis zum Montagvormittag an. Der Sachschaden beläuft sich nach vorläufiger Schätzung auf etwa 700.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur