Schwaben – Zusammenfassung einiger Glatteisunfälle

Schwaben-Süd/West + 26.03.2013 + 13-0548

25-03-2013 b10 urspringersteife unfall schneeglätte zwiebler new-facts-eu20130325 titelVerkehrsunfall mit zwei Verletzten
PFAFFENHAUSEN – Eine 20-jährige Frau fuhr am frühen Dienstag Morgen, 26.03.2013, mit ihrem Pkw auf der B 16 von Krumbach in Richtung Pfaffenhausen. Unmittelbar vor Ortsbeginn Pfaffenhausen geriet ihr Pkw auf der winterglatten Fahrbahn ins Schleudern und auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Pkw prallte mit der Fahrzeugfront gegen die Fahrerseite des schleudernden Fahrzeuges. Beide Fahrzeuglenker wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Krumbach gebracht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 16.000 Euro.

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten
EPPISHAUSEN – Ein 55-jähriger Mann fuhr am frühen Abend des 26.03.2013 mit seinem Pkw die Staatsstraße 2025 in Richtung Mindelheim. Seine 57-jährige Ehefrau befand sich als Beifahrerin ebenfalls im Fahrzeug. Unmittelbar nach der Abzweigung Richtung Haselbach, kam der Pkw-Führer aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn ab. Dabei touchierte er einen Straßenpfosten. Der Pkw rutschte in das Bachbett des Haselbachs. Beide Pkw-Insassen wurden leichtverletzt ins Krankenhaus Krumbach verbracht. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Auto schleudert aus Kurve
LINDENBERG – Aufgrund von Schneeglätte und nicht angepasster Geschwindigkeit rutschte in der Nacht zum Mittwoch, 27.03.2013, ein 24-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen bei Manzen von der Straße. Der Mann war zuvor ins Schleudern gekommen und konnte seinen Pkw nicht mehr auf der Bundesstraße halten. Nach 30 Metern kam das Auto auf der Seite in der Wiese zum Halten. Der Fahrer, der leicht verletzt wurde und seine Beifahrerin konnten sich selbst aus dem Pkw befreien. Der Schaden beträgt 3.000 Euro.

Zwei Unfälle auf schneeglatter Fahrbahn
LINDAU – In der Ladestraße kam am Dienststag Morgen, 26.03.2013, auf schneebedeckter Fahrbahn ein LKW ins Rutschen. Er kollidierte mit einem geparkten LKW der am Straßenrand abgestellt war. Der Sachschaden ab den beiden Fahrzeugen wird auf 1.200 Euro geschätzt. In der Streitelsfinger Straße kam ein PKW Lenker auf der abschüssigen und schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen. Dabei geriet er nach links, kam von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Stahlträgern. Der Fahrer blieb im Graben liegen blieb aber unverletzt. Der Schaden beläuft sich auf 1.500 Euro.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
BUCHLOE – Am Dienstag, 26.03.2013, am späten Nachmittag, kam ein 73-jähriger Fahrer aus Landsberg auf der winterglatten Fahrbahn der A96, Richtung München ins Schleudern und stieß mit einem vor ihm fahrenden Pkw zusammen, der dadurch ebenfalls ins Schleudern geriet. In diesem saß eine 26-jährige Mutter, ebenfalls aus Landsberg, mit ihrem 1 ½ Jahre alten Sohn. Beide Fahrzeuge prallten gegen die rechte Schutzplanke. Das Kleinkind und der Unfallverursacher blieben unverletzt. Die junge Mutter wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 10.000 Euro.

Lkw gegen Kleintransporter
PFRONTEN – Am Dienstag Nachmittag, 26.03.2013, begegneten sich in der „Babelkurve“ ein Lkw mit Sattelauflieger und ein Kleintransporter. Der Fahrer des Ford Transit setzte zurück, um dem Lkw, der Richtung Norden fuhr, die Weiterfahrt zu ermöglichen. Der Lkw bog dann aber sofort nach rechts Richtung Füssen ab. Dabei scherte das Heck aus und riss die linke Seite des Transporters auf, wodurch ein Schaden von ca. 5.000 Euro entstand. Als der Unfallverursacher einfach weiterfuhr, bat der Geschädigte einen anderen Autofahrer dem Lkw zu folgen und ihn auf den Schaden aufmerksam zu machen. Dies gelang dem „Helfer“ am „Steinrumpel-Kreisel“. Der Fahrer des 40 Tonnen Zuges hatte gar nicht bemerkt, dass er den Transporter touchiert hatte. Da es sich bei dem Unfallverursacher um einen Portugiesen handelte, musste er für die Verkehrsordnungswidrigkeit eine Sicherheitsleistung Euro leisten. Aber auch hier gab es Schwierigkeiten. Er hatte nur 60 Euro Bargeld bei sich und da sein Konto offensichtlich nicht gedeckt war, bekam er kein Geld am Automaten. Erst als er seinen Chef in Portugal kontaktierte und dieser Geld auf das Konto des Fahrers überwies, konnte er die fehlende Summe abheben und begleichen.

Mehrere Verletzte bei Verkehrsunfall
WALTENHOFEN – Am Dienstag Nachmittag, 26.03.2013, kam es zu mehreren Verkehrsunfällen auf der B19. Ein 20 Jahre alter Pkw-Lenker kam in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine Schutzmauer und blieb mit seinem Pkw zur Hälfte auf der viel befahrenen Straße stehen. Der Mann wurde bereits von Ersthelfern versorgt, als ein Fahrzeug in die Unfallstelle fuhr und den Pkw erfasste. Durch die schleudernden Pkw wurden zwei Personen an der Unfallstelle teils schwer verletzt, einer von ihnen erlitt einen Knochenbruch. Als sich wegen dieses Unfalls der Verkehr verlangsamte, kam es zu einem weiteren Unfall, als eine 38-jährige Oberallgäuerin auf das Stauende prallte. Hierbei wurde sowohl die Unfallverursacherin, als auch die 43 jährige Frau und ihre Tochter im geschädigten Fahrzeug leicht verletzt. Die B19 musste daraufhin von den Einsatzkräften für ca. zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Foto: Zwiebler

 

Anzeige