Schwaben-Süd/West – Unfallaufkommen nach starken Schneefall

Schwaben-Süd/West + 04.02.2013 + 13-0223

04-02-2013 bab-a96-kohlbergtunnel new-facts-eu

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West verzeichnete heute im Zusammenhang mit den Schneefällen ein erhöhtes Unfallaufkommen. Derzeit sind die Straßenverhältnisse aber wieder deutlich normalisiert.

Aufgrund der einsetzenden Schneefälle in der vergangenen Nacht, 04.02.2013, stieg die Anzahl der Verkehrsunfälle bereits in den frühen Morgenstunden. Die Straßen waren wegen des gestrigen Regens und der einsetzenden Kälte winterglatt und durch die folgenden Schneefälle zusätzlich schneebedeckt.
Nachdem im morgendlichen Berufsverkehr, insbesondere in der Zeit zwischen 7.30 und 8.30 Uhr, eine deutliche Unfallhäufung zu verzeichnen war, kam es am späteren Vormittag zu einem Rückgang der Unfallmitteilungen, da sich der Großteil der Kraftfahrer auf die für diese Jahreszeit nicht ungewöhnlichen Verhältnisse eingestellt hatte.
Dennoch mussten im Zeitraum von Mitternacht bis 16.00 Uhr im gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West 118 Verkehrsunfälle registriert werden. Bei 25 dieser Verkehrsunfälle wurden 27 Personen leicht verletzt.
Da das durchschnittliche Unfallaufkommen im Präsidialbereich bei knapp 70 Verkehrsunfällen liegt, kann das Unfallaufkommen als deutlich erhöht bezeichnet werden.
Die überwiegende Zahl dieser Unfälle waren alleinbeteiligte Rutschunfälle, die im Straßengraben oder an einem anderen Hindernis endeten. Meist war die Unfallursache die nicht angepasste Fahrgeschwindigkeit bei den herrschenden Witterungsbedingungen. Der Gesamtsachschaden bei den Verkehrsunfällen wird derzeit auf rund 300.000 Euro geschätzt.
Geografisch konnte sich kein deutlich Unfallschwerpunkt heraus kristallisieren. Eine Häufung von an Anhöhen hängen gebliebenen Fahrzeugen, wie beispielsweise Lkw, war jedoch im südlichen Allgäu und im Landkreis Lindau festzustellen. Hier kam es auch zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, auch auf den Autobahnen durch Lkw, vor allem an den Zu- und Abfahrten. Überall waren die Räum- und Streudienste im Dauereinsatz. Folgender beispielhafter Verkehrsunfall verursachte eine längere Straßensperrung.

 

Die folgenden Meldungen, beginnend ab Mitternacht, werden stündlich ergänzt.

PFORZEN. Gegen 11.50 Uhr kam ein Lkw mit Anhänger ins Rutschen auf der B16. Sein Anhänger fiel dabei um. Die Fahrbahn war teilweise blockiert.

BETZIGAU. Auf der A7 gegen 11.40 Uhr kam ein Pkw ins Schleudern und verunfallte. Verletzt wurde niemand.

MEMMINGEN-STEINHEIM. Eine Frau rutschte auf der Heimertinger Straße gegen 11.20 uhr in einen Lkw. Sie wurde leicht verletzt.

FRIESENRIED. In Hauprechts blieb gegen 10.45 Uhr ein Lkw hängen. Ein weiterer kam hinzu und kommt auch nicht mehr weg.

KEMPTEN. In der Leupolzer Straße kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Traktor und einem Pkw. Verletzt wurde niemand.

LINDAU. Gegen 10.40 Uhr blieb ein Lkw in der Sulzenbergstraße hängen.

OBERSCHÖNEGG. In der Hauptstraße blieb gegen 10.10 Uhr ein Lkw hängen. Er blockierte die Fahrbahn.

BAD WÖRISHOFEN. Auf der A96 verlor ein Lkw gegen 10.05 Uhr eine Eisplatte, die auf einen folgenden Pkw fiel. Verletzt wurde niemand. Der Lkw bemerkte dies und hielt auch an.

SULZBERG. Gegen 10.05 Uhr drehte sich auf der A980 ein Pkw und blockierte die Fahrbahn. Diese konnte wieder frei gemacht werden. Niemand verletzt.

SULZBERG. Auf der A7 kam es gegen 10.05 Uhr in Richtung Füssen zu einem quer stehenden Lkw. Dieser blockierte die Fahrbahn. Verletzt wurde niemand.

WEITNAU. Auf Höhe Trigema (B12) kam es gegen 10 Uhr zu einem Unfall ohne Verletzte zwischen zwei Pkw.

LINDAU. In der Hundweilerstraße kam es gegen 10 Uhr zu einem Verkehrsunfall vor dem Bahnübergang. Verletzt wurde dabei niemand.

MINDELHEIM. Auf der Krumbacher Straße rutschte ein Pkw von der Fahrbahn. Verletzt wurde niemand.

LINDAU. Auf der Zufahrt zur A96 in Richtung Lindau blieb gegen 09.55 Uhr ein Lkw hängen. Es kam zu erheblichen Stauungen in dem Bereich. Die Feuerwehr musste zur Verkehrsregelung herangezogen werden. Im Staubereich kam es zu einem Folgeunfall, bei dem niemand verletzt wurde.

HERGATZ. Auf der B32 blieb ein Lkw an einer Steigung hängen. Ein Landwirt zog den Lkw netterweise weiter. Dieser wählt nun eine andere Strecke.

BAD WÖRISHOFEN. In der Breitenbergstraße kam ein Pkw von der Fahrbahn ab und ins Rutschen. Ein Verkehrsschild wurde beschädigt. Verletzt wurde niemand.

SIGMARSZELL. Gegen 09.45 Uhr kam ein Lkw auf der A96 Höhe Sigmarszell ins Rutschen. Der Lkw blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen. Es kommt zu Behinderungen.

MARKT RETTENBACH. Gegen 09.45 Uhr rutschte in der Mindelheimer Straße ein Lkw von der Fahrbahn und kippte um. Verletzt wurde niemand.

MEMMINGEN. Auf der A7 kam es bei Memmingen zu einem rutschenden Fahrzeug. Das Auto erlitt einen Frontschaden. Verletzt wurde niemand.

BAD WÖRISHOFEN. Gegen 09.10 Uhr kam es auf der St2015 zu einem Verkehrsunfall, weil ein Pkw-Fahrer alleinbeteiligt gegen einen Baum rutschte. Verletzt wurde hierbei niemand.

ZIEMETSHAUSEN. Auf der B300 bei Schönebach kam es gegen 09 Uhr zu einem Unfall im Begegnungsverkehr zwischen einem Pkw und einem Kleintransporter. Verletzt wurde hierbei niemand.

SULZBERG. Auf der A980 kam es gegen 09.00 Uhr zu einem Unfall mit einem Lkw. Dieser rutschte kurz vor der AS Durch in Richtung Waltenhofen in die Schutzplanke. Verletzt wurde niemand.

SIGMARSZELL. Auf der A96 kam ein Pkw, der sich in Fahrtrichtung Lindau befand, ins Schleudern. Verletzt wurde hierbei niemand. Es entstand geringer Sachschaden.

FRIESENREID. Ein Lkw kam Höhe Hauprechts nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte um. Verletzt wurde dabei niemand. Die Feuerwehr wurde wegen auslaufendem Öl alarmiert.

FÜSSEN. In der Kemptener Straße kam es gegen 08.45 Uhr zu einem kleinen Rutschunfall. Verletzt wurde niemand. Nur sehr geringer Sachschaden.

WAAL. Auf der OAL18 kam es gegen 08.40 Uhr zu einem Rutschunfall mit zwei Beteiligten Fahrzeugen. Dabei wurde eine Person leichtverletzt.

BAD WÖRISHOFEN. In der Rudolf-Diesel-Straße rutschte gegen 08.30 Uhr ein Lkw in den Graben. Dieser konnte nach einer knappen Stunde wieder geborgen werden. Verletzt wurde niemand.

OTTOBEUREN. In der Sebastian-Kneipp-Straße kam ein Pkw von der Fahrbahn ab und rutschte gegen eine Straßenlaterne. Verletzt wurde niemand.

GERMARINGEN. Auf der OAL16 streifte ein Bus einen Baum weil er von der Fahrbahn abkam. Ein Insasse erlitt einen leichten Schock. Im Bus befanden sich drei Fahrgäste.

BIBERTAL. Auf der GZ23 kam es gegen 08.20 Uhr zu einem Unfall mit Verletzten. Dein Pkw kam wegen überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte gegen einen Baum. Fahrerin erlitt einen leichten Schock und Übelkeit.

KEMPTEN. Gegen 08 Uhr kam es auf dem Schuhmacherring auf Höhe Leonhardtstraße zu einem Auffahrunfall mit zehn Beteiligten. Verletzt wurde aber niemand.

ILLERTISSEN. Gegen 08.05 Uhr kam es auf der ST2018 in Richtung Dietenheim zu einem Unfall mit einer schwangeren Leichtverletzten. Insgesamt wurden drei Personen verletzt, welche in Krankenhäuser gebracht wurden.

BIDINGEN. Gegen 08.00 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall in Weiler auf der OAL8. Verletzt wurde dabei niemand.

LAMERDINGEN. Gegen 08.00 Uhr rutschte ein Frau alleinbeteiligt von der Fahrbahn weg und in einen Acker. Ein Abschleppdienst wurde angefordert. Fahrerin unverletzt.

LINDAU. Am Schönbühl blieb ein Lkw hängen. Er musste abgestellt werden.

IMMENSTADT. An der Bundesstraße rutschte gegen 08.00 Uhr ein Pkw von der Fahrbahn ab und vor der Brücke einen kleinen Hang hinunter. Fahrer leicht verletzt. Die Feuerwehr wurde hinzugezogen, um den Mann zu befreien.

GERMARINGEN. Auf der B16 Höhe Germaringen kam es zu einem kleineren Rutschunfall ohne Verletzte gegen 07.55 Uhr.

ILLERTISSEN. Gegen 07.50 Uhr rutschte eine Autofahrerin in die Grundstücksmauer einer Anwohnerin. Verletzt wurde niemand.

BUCHENBERG. Gegen 07.45 Uhr rutschte bei Eschachried ein Pkw gegen ein Schneeräumfahrzeug. Pkw-Fahrerin wurde dabei leicht verletzt.

EGG A.D. GÜNZ. Auf der St2020 kam ein Kleintransporter alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Verletzt wurde niemand. Ein Abschleppdienst wurde angefordert.

MARTINSZELL. Auf der B19 Höhe Martinszell kam ein Fahrzeug ins Rutschen und stand quer. Es wurde niemand verletzt. Rechter Fahrstreifen kurz blockiert.

DURACH. Bei Hermannsberg kam es gegen 07.05 Uhr zu einem Rutschunfall zwischen zwei Pkw. Verletzt wurde niemand

KAUFBEUREN. Kurz nach Biessenhofen auf der Füssener Straße kam ein VW-Bus gegen 06.50 Uhr ins Rutschen. Er stand quer auf der Fahrbahn.

MARKTOBERDORF. Auf der B12/B472 verunfallte gegen 06.45 Uhr ein Pkw alleinbeteiligt. Er rutschte in den Graben. Niemand verletzt.

PFORZEN. Gegen 06.40 Uhr rutschte eine Pkw-Fahrerin auf der B16 alleinbeteiligt in den Straßengraben. Nur geringer Sachschaden.

ALTUSTRIED. Gegen 06.40 Uhr rutschte ein entgegenkommendes Fahrzeug den Pkw einer Frau im Gegenverkehr. Es kam zu einer Spiegelberührung. Schaden etwa 20 Euro.

HERGATZ. Gegen 06.00 Uhr rutschte ein auf der St2003 fahrender Lkw in einer leichten Linkskurve von der Fahrbahn und ins Bankett hinein. Er kippte im Verlauf auf die rechte Seite. Fahrer blieb unverletzt.

KEMPTEN. Gegen 06.00 Uhr kam es zu einem Rutschunfall zwischen zwei Pkw an der Kreuzung Vor’m Stadtweiher / Im Allmey.

KAUFBEUREN. In der Neugablonzer Straße rutscht ein Pkw gegen einen geparkten Pkw. Keine Verletzten. Schaden etwa 2000 Euro.

JETTINGEN-SCHEPPACH. Gegen 05.10 kam es auf der BAB8 in Richtung Stuttgart zu einem Unfall mit einem Lkw, weil dieser unvermittelt von dem rechten auf den linken Fahrstreifen wechselte. Die nachfolgende Fahrerin eines Pkw musste ausweichen und prallte in die Mittelleitplanke. Der Lkw-Fahrer bemerkte dies wohl nicht und fuhr weiter. Pkw wurde abgeschleppt. Fahrerin leicht verletzt. Gesamtschaden etwa 4000 Euro.

NEU-ULM. Gegen 05.05 Uhr befuhr ein Pkw-Fahrer auf der A7 vom AD Hittistetten in Richtung Würzburg. Auf Höhe Finningen überholte er einen Lkw. Kurz nach dem Überholen geriet er ins Schleudern und in einen Graben. Er überschlug sich. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Sein Fahrzeug wurde abgeschleppt.

NEU-ULM. Gegen 02.30 Uhr kam ein Fahrzeug im Bereich einer Baustelle in der Reuttier Straße ins Rutschen. Es entstand geringer Sachschaden. Der Fahrer blieb unverletzt.

UNTERTHINGAU. Ein 21 Jähriger fuhr gegen 00:45 Uhr die B12 in südlicher Richtung. Kurz nach Hintermoos geriet er ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er prallte gegen den Wildschutzzaun. Pkw musste nicht abgeschleppt werden. Sachschaden etwa 3500 Euro.

UNTERTHINGAU. Eine 18 Jährige fuhr gegen 00:50 Uhr die B12 in südlicher Richtung. Kurz nach Hintermoos geriet sie ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw kippte auf die Fahrzeugseite und musste abgeschleppt werden. Sie blieb unverletzt. Sachschaden etwa 3000 Euro.

TÜRKHEIM. Gegen 00.30 Uhr geriet eine 19 Jährige auf der St2015 am Kreisverkehr (Tussenhausen Richtung Autobahn) ins Schleudern. Sie kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigt ein Verkehrszeichen. Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Sachschaden etwa 3000 Euro. Sie blieb unverletzt.


Anzeige