Schulz und Asselborn begrüßen Anleihen-Kaufprogramm der EZB

Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euroscheine, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) und Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn haben das von der Europäischen Zentralbank (EZB) angekündigte Anleihen-Kaufprogramm begrüßt. „Diese Maßnahme führt zu weiterer Stabilität, Vertrauensbildung und Ruhe in der Euro-Zone – was wir dringend brauchen, um wieder Wachstum zu schaffen“, sagte Schulz dem „Tagesspiegel“ (Freitagausgabe). Auch Asselborn reagierte positiv auf die Ankündigung von EZB-Chef Mario Draghi.

„Ich habe absolutes Vertrauen, dass die EZB die richtigen Entscheidungen für die Geldpolitik und die Geldwertstabilität trifft“, sagte Asselborn der Zeitung. Die Notenbanker um EZB-Präsident Draghi hatten zuvor ein Programm zum Ankauf von Staatsanleihen und anderer Wertpapiere aus den Euro-Ländern beschlossen. Draghi sagte in Frankfurt am Main, dass die Zentralbank Anleihen im Wert von 60 Milliarden Euro im Monat aufkaufen wolle. Das Aufkauf-Programm solle bis Ende September 2016 laufen, so der EZB-Chef weiter. Mit dem Programm soll die schleppende Konjunktur angekurbelt und die deflationären Tendenzen in der Eurozone bekämpft werden.

Über dts Nachrichtenagentur