Schüler präsentieren Europa für Schüler in einer Wanderausstellung

Stadt Memmingen | 21.01.2012 | 12-0185

euro

Im voll besetzten Sitzungssaal des Rathauses Memmingen präsentierten jetzt zehn Abiturientinnen und Abiturienten des Bernhard-Strigel-Gymnasiums im Rahmen ihres Politik-Seminars eine „Reise durch die Europäische Union“. Eine Ausstellung, die aus fünf Modulen besteht. Reinhard Forster war Betreuungslehrer des P-Seminars mit dem Arbeitstitel „Die EU im Allgäu“. Kooperationspartner stellte das Europabüro der Stadt Memmingen dar.

Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger begrüßte die Schülerinnen und Schüler sowie die zahlreichen Europafreunde in dem voll besetzten Sitzungssaal des Rathauses. Er brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, daß die jungen Menschen sich mit dem Thema „Europa“ so intensiv beschäftigten. Das Stadtoberhaupt betonte im Rahmen seiner Ansprache, die Bedeutung, Europa in den Schulen voranzubringen und unterstrich dies mit den Worten: „Es ist wichtig, daß die Völker in einem vereinten Europa zusammenwachsen!“
Oberstudiendirektor Dr. Thomas Wolf dankte dem Europabüro und der Stadt Memmingen in toto für die kooperative und kompetente Zusammenarbeit. „Für die Ausstellung kann er sich keinen besseren Ort als das historische Rathaus der Stadt vorstellen, da Memmingen seit langer Tradition Verbindungen ins Ausland pflegt“, so der Schulleiter. Dr. Wolf dankte den Jugendlichen und dem Betreuungslehrer Reinhard Forster für ihr Engagement und fügte hinzu: „In Zeiten, in denen Europa in einer tiefen Krise steckt, ist es um so wichtiger, daß die Jugendlichen die Fahne Europas hochhalten und den Nutzen Europas nach außen tragen“.

Der Sprecher des P-Seminars, Daniel Birk, führte sodann in die „Reise durch die Europäische Union“ ein. Er formulierte das Ziel des Projekts mit den Worten: „Jungen Menschen Europa etwas näher zu bringen und frei nach dem Motto „von Schülern für Schüler“.
Dies beinhaltet auch die Tauglichkeit der Ausstellung als Unterrichtmaterial. Laut dem Betreuungslehrer Reinhard Forster ist „die Arbeit so konzipiert, daß damit zwei Unterrichtsstunden gut abzudecken sind“. Da das Europabüro der Stadt Memmingen auch über die Memminger Stadtgrenzen zuständig ist, können die Schulen im Umkreis die Ausstellung beim Europabüro ausleihen.
Birk erläuterte die Entstehungsgeschichte der Ausstellung. Zunächst war die Gruppe für alles rund um das Thema „Europa“ offen, nach und nach wurde jedoch immer klarer, daß die Themen „Förderanträge, Verbesserung von Buslinien o. ä. doch nicht ganz so spannend seien. Schließlich entschieden sich die zehn Abiturientinnen und Abiturienten für „Reise durch die EU“. Sie schlossen einen Kooperationsvertrag mit dem Europabüro der Stadt Memmingen. Inhalt des Vertrages stellt das Erarbeiten einer fünfteiligen Ausstellung dar, die dann dem Europabüro überlassen wird.
Die fünf Bestandteile setzen sich wie folgt zusammen:

  • Steckbriefe zu den einzelnen Ländern mittels einer Beamerpräsentation
  • Geschichte der Europäischen Union (Zeitstrahl)
  • Videostatements/Interviews
  • Kurze Filmsequenzen zu den einzelnen Ländern, ebenfalls als Beamerpräsentation
  • sowie einem Quiz

Die Europabeauftragte der Stadt Memmingen, Alexandra Störl, gab zu Beginn einen kurzen Überblick über den Ablauf der Veranstaltung. Sie dankte den Schülerinnen und Schülern des P-Seminars für ihre gute Arbeit, und vor allem auch „für die tolle Idee, die Ausstellung dem Europabüro zu überlassen“. Störl, „ist guter Dinge, dass die Ausstellung von zahlreichen Schulen und Ausbildungsbetrieben ausgeliehen wird und die Ausstellung selbst „sich auf die Reise“ begibt“. Ein guter Anfang sei hierzu, daß sich bereits 90 Auszubildende der Firma Magnet Schultz, sowie die Klassen 12b der FOS/BOS und die Q12 des Marianums in Buxheim bereits zu Besichtigungen angemeldet haben. Störl dankte den Verantwortlichen für Ihre Unterstützung und freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars zeigen die gestrige Präsentation nochmals, jetzt jedoch auf vielfachen Wunsch in voller Länge, am 08.02.2012 um 19.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Es ergeht herzliche Einladung an die Öffentlichkeit.


ild: Stadt Memmingen

Anzeige