Scholz glaubt an neue Verbindung zu Großbritannien

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) will Großbritannien trotz des Brexit-Votums eine Brücke zu Europa bauen. Er sei sicher, „dass es uns gelingen wird, neue Verbindungen zu knüpfen, wenn alte Verbindungen abreißen“, sagte Scholz der „Neuen Westfälischen“ (Samstagsausgabe). Die Stadt Hamburg etwa habe eine jahrhundertelange Handelsgeschichte mit den Britischen Inseln.

Klar sei aber auch: „Niemand kann aus der globalisierten Welt einfach austreten, auch Großbritannien nicht“, so Scholz. Der Austritt Großbritanniens aus der EU werde Folgen haben – für die EU, vor allem aber für die Briten selbst. „Das ganze Ausmaß dieser Entscheidung, die ich mir anders gewünscht hätte, wird sich erst in den nächsten Wochen und Monaten zeigen“, soder stellvertretende Bundesvorsitzende der SPD.

Wache vor dem Buckingham Palace, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wache vor dem Buckingham Palace, über dts Nachrichtenagentur