Scholl-Latour für ZDF-Intendant ein "wahrhaft furchtloser Reporter"

Peter Scholl-Latour, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Peter Scholl-Latour, über dts Nachrichtenagentur

Mainz – Für ZDF-Intendant Thomas Bellut war Peter Scholl-Latour ein „wahrhaft furchtloser Reporter“, wie es ihn nach seiner Einschätzung nicht noch einmal geben werde. Den am Samstag verstorbenen Journalisten und Buchautor, der ab 1971 für das ZDF als Chefkorrespondent arbeitete, habe es immer wieder in die unterschiedlichsten Krisengebiete gezogen. Er war überall und kannte alle und jeden: vom Ajatollah Khomeini bis zum Vietcong-General Vo Ngyuen Giap, schreibt der Sender am Sonntag.

Vor allen Dingen aber sei er der berühmteste Kriegsreporter der Republik gewesen. „Und er hat in zahlreichen Büchern und Filmen uns allen die Welt so erklärt, wie es kein anderer konnte – auf seine ganz eigene Art“, so Bellut.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige