Schöneburg – Kind sieht Feuerschein und verhindert damit Schlimmeres

Lkrs. Biberach/Schöneburg + 20.03.2013 + 13-0503

brand17In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 20.03..2013, ist der Rettungsleitstelle Biberach kurz vor 2.30 Uhr ein Brand im Birkenweg in Schönebürg, Lkrs. Biberach, gemeldet worden. Die Feuerwehren aus Schönebürg, Schwendi und Laupheim wurden zur Brandbekämpfung alarmiert. Auch ein Rettungswagen wurde vorsorglich an den Brandort entsandt.

Ein Kind in der Nachbarschaft hatte den Brand bemerkt. Das 7-jährige Mädchen sah den Feuerschein aus ihrem Zimmer und weckte daraufhin die Mutter. Hierdurch konnte vermutlich ein größerer Schaden abgewendet werden.

Wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, war das Feuer in einem Holzlagerschuppen ausgebrochen. Dieser befand sich unmittelbar neben einer Doppelgarage und brannte komplett ab. Durch Hitzeeinwirkung, Brandzehrung und Ruß wurden auch die Garage sowie das daneben befindliche Wohnhaus in Mitleidenschaft gezogen. Ein vollständiges Übergreifen des Feuers auf diese Gebäude konnte durch den raschen Feuerwehreinsatz verhindert werden. Die Hausbewohner wurden während der Brandbekämpfung vorsorglich evakuiert. Personen kamen nicht zu Schaden.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Ersten Erkenntnissen zufolge könnte der Brand durch einen Ascheeimer ausgelöst worden sein, welcher beim Holzschuppen abgestellt war. Der Sachschaden beläuft sich nach vorläufiger Schätzung auf mehrere Zehntausend Euro.

Foto: Symbolbild


Anzeige