Schnuttenbach – 100.000 Euro Schaden nach Brand in Einfamilienhaus

Lkrs. Günzburg/Offingen-Schnuttenbach + 12.03.2013 + 13-0449

12-03-2013 offingen brand zwiebler new-facts-eu20130312 titel

Gegen 11.00 Uhr am Dienstag Vormittag, 12.03.2013, ging bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller über Notruf 112 die Meldung ein, das aus einem Einfamilienhaus in Schnuttenbach, Lkrs. Günzburg, Rauch aufsteigt. Umgehend wurden Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte kein offenes Feuer festgestellt werden jedoch eine starke Verrauchung. Unter schwerem Atemschutz drangen die Kräfte der Feuerwehren Schnuttenbach, Offingen und Burgau in das Objekt ein. Der Brand konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Jedoch entstand im Erdgeschoss des Gebäudes hoher Sachschaden, der in die Richtung von 100.000 Euro geht.

Beamte der Kriminalpolizei haben mittlerweile die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. Nach erster Tatortarbeit steht fest, dass das Feuer seinen Ursprung im Erdgeschoss und dort im Wohnzimmer hatte. In die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Neu-Ulm werden auch Überreste einer am Brandort aufgefundenen Heizdecke einbezogen. Personen sind nicht verletzt, ein Hund konnte rechtzeitig gerettet werden. Da außer dem eigentlichen Brandort auch weitere Teile des Wohnhauses in Mitleidenschaft gezogen worden sind, ist erheblicher Sachschaden entstanden. Er wird zur Zeit auf etwa 80 – 100.000 Euro geschätzt.

 

Foto: Zwiebler

 

Anzeige