Scheuer will Schnellverfahren für Wirtschaftsflüchtlinge

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer verlangt von Bund und Ländern beim Asylgipfel im September harte Beschlüsse zur Eindämmung des Flüchtlingsproblems: Asylanträge von Wirtschaftsflüchtlingen müssten künftig „per Schnellverfahren innerhalb weniger Wochen abgeschlossen werden“, so Scheuer gegenüber „Bild“ (Dienstag). Außerdem sollten sich Bund und Länder auf Leistungskürzungen für Asylbewerber und die Definition zusätzlicher sicherer Herkunftsstaaten verständigen. Scheuer appellierte außerdem an die EU-Kommission, „jetzt endlich die längst beschlossenen Europäischen Asylzentren in Griechenland und Italien aufzubauen“.

„Von dort könnten Wirtschaftsflüchtlinge, die nach Deutschland weiterreisen wollen, sofort wieder zurückgeschickt werden“, zeigte sich Scheuer überzeugt.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur