Scheuer will einheitliches Gütesiegel für Pkws und Abgastests

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Verkehrsminister Andreas Scheuer fordert, dass europäische Autokonzerne ein einheitliches Gütesiegel „certified in Germany“ für Pkw-Typengenehmigungen und Abgastests einführen. Scheuer sagte der „Bild am Sonntag“: „Ich will, dass in Zukunft alle Autos in Deutschland sauberer unterwegs sind – deutsche wie ausländische Modelle.“ Auf europäischer Ebene habe sich Deutschland für strengere Prüfvorschriften eingesetzt, die für alle Länder gelten sollten.

Scheuer: „Dazu gehören weniger Ausnahmen beim Motorschutz und verbindliche Kriterien zur Zulässigkeit von Abschaltvorrichtungen. Wir wollen, dass „certified in Germany“ künftig ein Gütesiegel für saubere Autos wird und dass dieser unsägliche Typgenehmigungstourismus ein Ende hat.“ Die europäischen Autobauer können selbst entscheiden, in welchem Land sie ihre Abgaswerte zertifizieren lassen, um so die allgemeine Betriebserlaubnis für ihre Modelle zu erhalten. Viele Hersteller gehen dazu nach Luxemburg, Irland und Malta.

Straßenverkehr, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Straßenverkehr, über dts Nachrichtenagentur