Scheidegg – Zwei Bewohner erleiden Rauchgasvergiftung bei Brand in Wohnhaus

bb05e763-c88e-4a60-a97a-43d03da5ef3b

Foto: Rädler

Am Sonntagvormittag, 11.02.2018, gegen 09.50 Uhr, wurde die Integrierte Leitstelle Allgäu über Notruf 112 über einen Brand in einem Wohnhaus in Scheidegg, Lkrs. Lindau (Westallgäu), informiert. Im ersten Stock des Mehrfamilienhauses kam es zu einem Zimmerbrand. Die Feuerwehren Scheidegg und Lindenberg konnten den Brand kurz nach dem Eintreffen unter Kontrolle bringen und ablöschen. Zwei Bewohner wurden durch Rauchgase verletzt. Sie mussten mit dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht werden.

Die Polizei hat vor Ort die Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe aufgenommen.

 

Foto: Rädler