Scheidegg – Einbruch bei Autozulieferer – zehn Tonnen Kleinblechteile entwendet – Materialwert 50.000 Euro

Foto: Polizei

Foto: Polizei

Ein schadensträchtiger Einbruch bei einer metallverarbeitenden Firma / Automobilzulieferer wird aus ermittlungstaktischen Gründen erst jetzt bekannt gegeben.

In der Nacht vom 01.11. auf 02.11.2014 kam es zu bei der Firma Demmel AG in Scheidegg zu einem schadensträchtigen Einbruchdiebstahl. Bei diesem Einbruch erbeuteten die bisher unbekannten Täter insgesamt 36 Kleinpaletten mit Reinaluminiumblechen mit einem Gesamtgewicht von über 10 Tonnen (Format der Bleche: 50 cm x 50 cm bzw. 50 cm x61 cm).

Zudem entwendeten sie auch zwei rote Metallfässer mit Porscheabzeichen (Kupfer vergoldet – insgesamt 500 kg) sowie einen Hubwagen. Aufgrund des Gewichts sowie des Volumens des Diebesguts muss der Abtransport mit einem Lkw erfolgt sein. Der Materialwert des Beuteguts beträgt über 50.000 Euro. Die Ermittlungen zu den bisher unbekannten Tätern wurden von der Kripo Lindau übernommen.

 

Die Kriminalpolizei Lindau beschäftigen folgende Fragen:

  • Wer hat in der Nacht vom 01.11. auf 02.11.2014 ein entsprechendes Fahrzeug im Ortsbereich Scheidegg oder an den Zufahrtstraßen festgestellt?
  • Wurden Paletten dieser Art (Kleinpaletten) zwischengelagert?
  • Wurden die Bleche, oder Porscheembleme zum Kauf angeboten?


Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizei Lindau unter Telefon 08382/910-0

Durch die Firma Demmel AG werden für Hinweise die zur Ergreifung und Aufklärung der Tat insgesamt 5.000 Euro ausgelobt. Für die Vergabe dieser Belohnung ist ausschließlich die Firma Demmel zuständig. Der Rechtsweg gegenüber der Polizei ist ausgeschlossen.

Anzeige